Bücher, Zeitschriften: Plakat, Typographie, Design

1 - verkauft/sold

1 Catalogue d‘ Affiches artistiques
Françaises, Étrangères. Estampes. Juin 1896.

A. Arnould. 7, rue Racine, Paris. Paris Juni 1896. Englische OrBroschur mit einer mehrfarbigen Originallithographie von Toulouse-Lautrec als Schutzumschlag (Titel "Débauché"). 30 Seiten Katalog mit 412 Nummern Plakate und 39 Nummern Druckgrafik sowie 32 ganzseitige S/W-Abbildungen von Plakaten. Größe 23,7 x 14,2 x 0,8 cm, 206 Gramm.









1 - Umschlag

Der Schutzumschlag v. Toulouse-Lautrec am Rücken der Broschur festgeklebt, sonst lose umgeschlagen, Schutzumschlag berieben u. bestoßen, leicht gebräunt, vereinzelt kleine Stockflecken, vordere Seite untere rechte und obere linke Ecke Fehlstellen, am Rücken größere Fehlstellen am oberen sowie unteren Ende, hintere Seite Fehlstelle in unterer linker Ecke, dort schwacher Eckenknick. Die Schutzumschlagfaltstellen um die Katalogbroschur mit längeren Einrissen. Im vorderen Schnitt leicht stockfleckig, im Text- und Tafelteil innen vereinzelte kleine Stockflecken. Katalog nachträglich mit losem Pergamin- Umschlag versehen.
Götz Adriani: Toulouse-Lautrec. Das gesamte graphische Werk. Köln 1986. Nr. 187, Zustand III.
Code 15001

2 - Euro 1.200,-

2 Das Weib im modernen Ornament
"Ein Vorlagenwerk für alle Gebiete des Kunstgewerbes von Julius Klinger. Entwürfe für Dekorationsmalereien, Plakate, Dessins, Illustrationen, Vignetten, Papierausstattungen, Tapeten, Keramiken, Metall-, Leder-, Holz-, Glas- und Textilarbeiten, Buchausstattungen. Teil 1" (mehr nicht erschienen).

2 - Tafel 24

"30 Tafeln in reichem Chromodruck mit 140 Sujets, 235 Figuren und Köpfen und einer Fülle von Motiven".
Verlag von Baumgärtners Buchhandlung, Leipzig (1902). 3 Blätter (Innentitel/rückseitig Tafelverzeichnis, Einführung, Akt-Kostümierungs-Pause) und 30 Tafeln lose in farbig illustrierter OrLeinen-Flügelmappe, Mappe 33,9 x 41 x 1,9 cm, Tafeln 33,1 x 40 cm, Gewicht ca. 1.900 Gramm.

2 - Tafel 7

Mappe berieben und bestoßen, fleckig und angeschmutzt, obere linke Ecke gestaucht. Innen die 3 Blätter sowie Tafel 1 am oberen Rand Knitterungen geglättet, 3 Blätter und die Tafeln im Randbereich minimal gebräunt und in oberer linker Ecke leicht gestaucht, 10 Tafeln untere rechte Ecke am Rand schmaler Wasserrand.
Code 15002

3 - verkauft/sold

3 Die Form (46 Hefte, 1929 - 1933)
Zeitschrift für gestaltende Arbeit (mit Beilage „Das Kunstblatt„ in H. 1, 1932 - H. 3, 1933). Hg. Dr. W. Rietzler für den Deutschen Werkbund, verantwortlich f. d. Inhalt Dr. W. Lotz. Verlag Hermann Reckendorf GmbH, Berlin. Ab H. 1, 1933 Untertitel "Zeitschrift des Deutschen Werkbundes DWB und des Österreichischen Werkbundes ÖWB", ab H. 10, 1933 Untertitel "Zeitschrift des Deutschen Werkbundes DWB", verantwortl. Schriftleiter Dr. Wilhelm Lotz. Verlag W. & S. Loewenthal, Berlin, ab H. 4, 1933 Verlag Wendt & Matthes, Berlin.
Hefte illustr. OrBroschur (nach Entwurf von Walter Dexel) je 29,7 x 21,2 cm, ab H. 1, 1933 ca. 30,5 x 23,2 cm, Gewicht insgesamt ca. 8.000 Gramm.
In 6 Heften des Konvolutes je eine OrBeilage (z. B. Tapetenmuster). Überwiegend gut bis sehr gut erhalten.
Sonst siehe Zustandsbeschreibung der einzelnen Jahrgänge:
Code 15003

3 - Heft 16, 1929

4. Jg. 1929, H. 15 (1. 8.), 16 (15.8.), = S. 401 - 450.

3 - Heft 11/12, 1930

5. Jg. 1930, H. 11/12 (7. Juni) bis H. 23/24 (15. Dez.) in 10 Heften, = S. 281 - 616.
H. 13, 1930 ob. linke Ecke gestaucht u. ob. Rand durchgehend vertik. Einriss ca. 2,5 cm Länge.

3 - Heft 7, 1931

6. Jg. 1931, H. 1 (15. Jan.) bis H. 12 (15. Dez.) komplett in 12 Heften, = S. 1 - 480.
H. 8, 1931 vordere Umschlagseite Einriss ca. 2,5 cm. H. 10, 1931 Umschlag etwas angeschmutzt, fleckig und knitterig, ob. rechte Ecke gestaucht. H. 11, 1931 unt. rechte Ecke gestaucht.

3 - Heft 3, 1932

7. Jg. 1932, H. 1 (15. Jan.) bis H. 12 (15. Dez.) komplett in 12 Heften, = S. 1 - 392.
H. 1, 1932 im unt. Rand durchgehend Wasserschaden m. vereinzelten Oberflächenschäden. H. 4, 1932 ohne die Beilage „Das Kunstblatt„. H. 7, 1932 Rücken unten gestaucht u. kl. Einriss.

3 - Heft 3, 1933

8. Jg. 1933, H. 1 (Jan.) bis H. 10 (Okt.) in 10 Heften, = S. 1 - 319. Jg. 5 - 7 mit Jahresregister als Beilage.
H. 1 u. 3, 1933 leichte Welle. H. 7 u. 8, 1933 leicht angestaubt bzw. Staubrand, je 2 Seiten mit kl. Oberflächenschäden. H. 7-10, 1933 partielle Ausbleichungen d. Umschlags bzw. Rückens.

4 - verkauft/sold

4 Signal - Script-Signal - Black-Signal Schriftprobe 276
H. Berthold AG, Berlin (1932). Entwurf der Probe Herbert Bayer, Berlin für die von Walter Wege (Berlin) 1931/1932 entworfenen Schriften. Farb. illustr. OrKarton, 10 Blatt (davon 7 Blatt Anwendungsbeispiele, eine Seite z. Ausklappen) sowie 10 halbe Blatt zwischen den Anwendungsbeispielen (davon 8 Blatt gestaltetes, farbiges Seidenpapier). Größe 29,7 x 21,1 x 0,4 cm, 134 Gramm.

4 - Rückseite

Umschlag leicht berieben u. bestoßen, wenige Flecken, im Randbereich leicht gebräunt, am Rücken unten Einriss 2 cm. Innen: die Seite zum Ausklappen im rechten Randbereich einige Knicke und knitterig.
Farbabb. der Probe in A-und-O-des-Bauhauses-1995: S. 286.
Code 15004

5 - verkauft/sold

5 Buch- & Werbekunst (Sonderheft Zigarettenwerbung)
OrBroschur (Entwurf: Binder-Germany), 12 Jg., 1935, H. 10. 3 Blatt, S. 271 - 298, 7 Blatt (Anzeigen). Hg. Hans Garte, Der Offset-Verlag, Leipzig. Größe 31,1 x 23,5 x 0,7 cm, 354 Gramm.
Inhalt u. a.: (Joseph Friedrich Gustav) Binder-Germany "Zigarettenindustrie und Plakatkunst". Maurice Israel "Zigarettenwerbung des französischen Tabakmonopols". Die beiden Artikel mit zus. 21 Farbabb. auf Tafeln sowie 32 S/W-Abb., z. Tl. auf Tafeln.
Heft leicht berieben und bestoßen, im vorderen Schnitt sowie Umschlagvorderseite im rechten Rand einige Stockflecken.
Code 15005

6 - verkauft/sold

6 Form - Internationale Revue (Heft 1 - 32)
Vierteljahreszeitschrift. Westdeutscher Verlag, Köln (ab H. 12, 1960 Opladen). Vorhanden H. 1, 1957 bis H. 32, Dezember 1965 in 32 Heften. Redaktion (Hg.) Jupp Ernst, Willem Sandberg, Curt Schweicher (bis H. 13, 1960), Wilhelm Wagenfeld. Ab H. 19, 1962 als Herausgeber zusätzlich Friedrich Middelhauve. Mitarbeiter im Ausland: M. Morávek, Bruce Archer, Enzo Frateili, Mitchitaka Yoshioka, Mart Stam, Carl Auböck, Margit Staber, Nils Paulsson, Tadeusz Reindl. Gestaltung ab H. 1, 1957 Karl Oskar Blase u. Felix Müller (Müller-Blase). Bis H. 4, 1958 Umschlaggestaltung unter Verwendung einer Zeichnung von Le Corbusier, ab H. 5, 1959 gestalten Müller-Blase auch den Umschlag. Ab H. 10, 1960 Heftgestaltung Blase allein.
Alle Hefte OrBroschur, zahlreiche S/W-Illustrationen, einige farbige Beilagen. Artikel z. Tl. auf farbigem Papier gedruckt, bis H. 4 je 48 S., danach mindestens 64 Seiten. Heftgröße je ca. 29 x 23 x 0,5 cm, Gewicht insgesamt ca. 9.950 Gramm.
Hefte leicht berieben und bestoßen, 2 Umschläge mit längerem Knick, 2 Hefte leicht gewellt.
Code 15006


[ Back to Index Catalog 15 ]

[ Top ]