Plakat- & Reklameliteratur Nr. 2 - 6

2 - Euro 210,-

2 Seidels Reklame - Das Blatt der Praxis - Plakatkünstler-Heft, 1. Jg. 1913, Heft 12
Monatsschrift für das gesamte Ankündigungs- u. Empfehlungswesen, Nachweis zweckdienlicher Verbindungen für Reklame. Schriftleiter Robert Hösel, Berlin. Verlag Seidels Reklame, Berlin Dezember 1913. Druck Otto v. Holten, Berlin. Farb. illustr. OrBroschur, 31 x 21 x 1,2 cm, ca. 615 Gramm. 6 S. (Anzeigen), 72 S. (S. 377-448 des Jg.), 12 S. Anhang (Künstlerverzeichnis, nützliche Adressen, Anzeigen). Inhalt (Auszug): 1. Die Hand in der Anzeige; 2. Weihnachtsplakate; 3. Schaufenster; 4. Der Reklamewagen; 5. Marionettentheater; 6. Unsere Reklamekunstgewerbler; 7. Kitsch; 8. Die Bernhard-Schriften und die Ehmcke Antiqua. Artikel illustriert, z. Tl. farbig und/oder mit ganzseitigen oder eingeklebten Beilagen. Der Artikel „Unsere Reklamekunstgewerbler„ enthält neben einer kurzen Einleitung 4, mit Seidenpapier geschützte Beilagenkartons in Tiefdruck mit jeweils 9 Photoporträts und Unterschriften von Plakatkünstlern. Abgebildet sind: Beyer-Preusser, Buhe, Christophe, Cissarz, Deutsch, Doepler, Erdt, Lübbert, Gipkens, Glasemann, Haase, Hansen, Heine, Hohlwein, Jacoby-Boy, Klinger, Knab, Koch-Gotha, Krotowski, M. Lehmann, W. Lehmann, Leni, Lindenstaedt, Joe Loe, Michel, Marwek, Ernst Neumann, Niczky, Louis Oppenheim, Preetorius, Puhonny, Räder, Skala, Söderström, Jo Steiner, Usabal.
Broschur berieben, Ecken bestoßen, vorderer Umschlag untere u. obere rechte Ecke leichte Knickfalten, Rücken beschabt und bestoßen u. mit kl. Einrissen u. Fehlstellen oben u. unten, hinterer Umschlag fleckig. Zwei der vier Seidenpapiere vor den Beilagenkartons mit Fehlstellen, der 1. u. 3. Karton leichter, dunkler Farbanrieb vom Seidenpapier. S/W-Abb. von 2 Tafeln in Susanne Bäumler (Hg.): Die Kunst zu Werben. Das Jahrhundert der Reklame. München 1996. S. 290f., Kat. Nr. 4.6.14.
Code 13002

2 - Tafel 2 von 4

Abb. von Tafel 2 mit folgenden Plakatkünstler-Porträts (von links oben nach rechts unten): Glasemann, Haase, Hansen, Heine, Hohlwein, Jacoby-Boy, Klinger, Knab, Koch-Gotha.

3 - verkauft/sold

3 Künstlerzeichen - Reklamekünstler
Dr. F. Rudolf Uebe: Künstlerzeichen. Zusammenstellung von 456 Zeichen deutscher und ausländischer Reklamekünstler. Handbücher der Reklamekunst Bd. II. Hg. Verein der Plakatfreunde e.V., Berlin. Berlin, Verlag Das Plakat 1919. Illustrierter OrKarton, 21,6 x 14,1 x 0,6 cm, 52 Seiten mit 456 s/w-Abbildungen, 101 Gramm. Inhalt: Vorbemerkung; Teil 1: Zeichentafeln; Teil 2: Auflösung der Zeichen; Teil 3: Künstlerverzeichnis.
Einband an Kanten u. Rücken etwas bestoßen u. im Randbereich leicht gebräunt, obere rechte Ecke bestoßen u. Umschlag dort angeknickt, hinterer Umschlag kleiner Kartonverlust in unterer linker Ecke.
Code 13003

4 - verkauft/sold

4 Die Reklame - Fotoheft 1927
Zeitschrift des Verbandes Deutscher Reklamefachleute (VDR) e.V., Berlin. Fachblatt für das gesamte Werbewesen. 20. Jg., 1927, Nr. 23, 1. Dezemberheft. Hg. VDR e.V., Berlin. Verlag Francken und Lang, Berlin. Farb. illustr. OU von Hans Günther Reinstein (Fotomontage), 31 x 23,8 x 0,5 cm, 263 Gramm. 10 S. Anzeigen, 34 S. Text (Seitenzählung 813-846 des Jg.), 12 S. Anzeigen. Im Textteil zahlreiche s/w-Abb. und zwei mehrfarbige, ganzseitige Farbbeilagen (Zeitungs- u. Druckereiwerbung). Artikel u.a.: Werner Goldschmidt: Photomontage (11 s/w-Abb. von Heartfield, Reinstein, Ahrlé, Bittrof, Milson); Aka: Photographie in der Werbung (5 s/w-Abb.); Heinz Giebelhausen: Welche Wege weist das werbende Lichtbild; Dietrich Kadi: Werbende Architektur (eine s/w-Abb.).
OU berieben u. bestoßen, Ecken bestoßen u. vordere untere rechte Ecke angeknickt, Rücken beschabt u. kleine Fehlstellen. Im vorderen Anzeigenteil die erste, im hinteren Anzeigenteil die letzte Seite schwach stockfleckig.
Code 13004

5 - Euro 120,-

5 Gebrauchsgraphik - Bittrof, Errell, Lissitzky, Russische Filmplakate
Gebrauchsgraphik. Monatsschrift zur Förderung künstlerischer Reklame. International Advertising Art. Monthly magazine for promoting art in advertising. Hg. H. K. Frenzel. 5. Jg., Dezember 1928, Nr. 12. Verlag Gebrauchsgraphik, Berlin. Druck Phönix Illustrationsdruck u. Verlag, Berlin.
Farb. illustr. OU von Max Bittrof, 31,1 x 23,5 x 0,8 cm, 514 Gramm. 16 S. Anzeigen, 72 S. Text mit zahlreichen s/w- u. Farbabb., 10 S. Anzeigen sowie 7 farbige, ganzseitige Werbebeilagen im Anzeigenteil, im Textteil ganzseitige Farbbeilage eines Plakats von O. Anton für die Hamburg-Südamerikanische Dampfschifffahrtsges. Mit 6 Farbabb. sowie zahlreichen s/w-Abbildungen im Text. Hauptartikel in Deutsch und Englisch. Artikel u. a.: Max Bittrof (49 s/w-Abb. u. 4 ganzseitige Farbbeilagen); Willi Petzold (9 s/w-Abb.); Hanns Anker (33 s/w-Abb.); Errell: Zu meinen Photographien (19 s/w-Abb.); El Lissitzky (17 s/w-Abb. u. 12 Farbabb.); Das Filmplakat in Russland (23 s/w-Abb.).
OU berieben u. bestoßen, vordere Umschlagseite etwas fleckig, kleiner Stempel u. roter Strich, rechte untere Ecke etwas gestaucht, Rücken berieben und am unteren Ende eingerissen.
Code 13005

6 - verkauft/sold

6 Das Österreichische Plakat 1929
Katalog der Werbekunst-Ausstellung 1929 des Bundes Österreichischer Gebrauchsgraphiker (BÖG) im Österreichischen Museum für Kunst und Industrie, Wien. Farb. illustr. OrBroschur (OrLithographie von Igo Pötsch; Druck Gebrüder Rosenbaum, Wien), 20,6 x 15,3 x 0,4 cm, 98 Gramm. Insgesamt 55 S.: Textteil 25 S. mit Fotoporträts der 3 leitenden Künstler des BÖG, 18 S. Katalogteil mit ganzseitigen s/w-Abb. u. 12 S. Anzeigen. Textteil u. a. mit einem Artikel von Kurt Libesny „Gebrauchsgraphiker„, einem Verzeichnis der ausstellenden Mitglieder des BÖG u. einem Ausstellungsverzeichnis mit 103 Nummern.
Umschlag kaum fleckig. Rücken und vordere Umschlagseite mit kleinen Knickspuren.
Code 13006


[ Back to Index Catalog 13 ]

[ Top ]