Plakate werben für Plakate Nr. 108 - 111

108 - Euro 5.500,-

108 Bernhard-Plakate liefern
Hollerbaum & Schmidt Berlin
(Windhund)

Aushang durch A. Thiemt & Co. [Berlin]. Entwurf Lucian Bernhard, Deutschland 1910/11.
Druck Hollerbaum & Schmidt, Berlin.
Größe 69,7 x 94,5 cm.
Tadellos.
DFP-3: Nr. 193.
Farbabb. in Susanne Bäumler: Die Kunst zu werben. Das Jahrhundert d. Reklame. München 1996. S.296 Nr. 4.6.2.
Code 13108

109 - Euro 320,-

109 Prometheus - Die gute Reklame
Entwurf László Gábor (ÖWB), Österreich 1922. Druck Eduard Sieger, Wien.
Größe 95,2 x 61,8 cm.
Gefaltet, horizontale Faltstelle leicht gebräunt, kleine Randeinrisse und Knitterungen, leichter Farbschatten durch Faltung.
Zu Gábor siehe (Hg.) M. Boeckl: Visionäre & Vertriebene. Österreichische Spuren in der modernen amerikanischen Architektur. Berlin 1995. S. 202.
Code 13109

110 - verkauft/sold

110 Künstler-Plakate Hollerbaum & Schmidt
Entwurf: Julius Klinger

Entwurf Julius Klinger, Deutschland ca. 1900.
Druck Hollerbaum & Schmidt, Berlin. Größe ca. 157,2 x 107,1 cm.
Plakat in 2 Teilen gedruckt.
Unterer weißer Rand von unterer Plakathälfte einige braune Flecken u. minimale Randfehlstellen.
DFP-3: Nr. 1800.
S/W-Abb. in Heinz Spielmann: Plakat- u. Buchkunst um 1900. Hamburg 1963. Nr. 749 Abb. Nr. 52.
Datierung anhand identischer Signaturen in Anita Kühnel: Julius Klinger. Plakatkünstler und Zeichner. Berlin 1997. Abb. S. 77 u. 79 sowie weiterer Signaturen auf S. 202.
Der Berliner Plakatsammler und Vorsitzende des Vereins der Plakatfreunde Hans Sachs hatte sich etwa 1908 einen Plakatschrank bauen lassen, dessen Türen durch jeweils vier Füllungen gegliedert waren. In jeder der Füllungen befand sich als Holzeinlegearbeit (Sachs nennt es "Tarsotechnik") ein Plakatmotiv. Eines der Motive davon stellt das hier angebotene Plakat von Klinger dar (Angaben nach "Mitteilungen des Vereins der Plakatfreunde". Berlin, 2. Jg. 1911, Heft Nr. 4, Oktober. S. 106 u. S. 116, dort Abb. des Schranks).
Code 13110

111 - Euro 2.000,-

111 WIPAG Klinger (Ente)
Wiener Plakatierungs- & Anzeigen AG, Wien. Entwurf Julius Klinger, Österreich ca. 1923.
Ohne Druckvermerk.
Größe 93 x 124,1 cm.
War gefaltet, Faltstellen leicht gebräunt, auf Japanpapier aufgezogen.
S/W-Abb. in Gebrauchsgraphik-1938: S. 16 sowie Denscher-1992: S. 156.
Code 13111


[ Back to Index Catalog 13 ]

[ Top ]