Plakate von Walter Schnackenberg

- verkauft/sold -

12 Peter Pathe - Maria Hagen

Plakat für eine Tanzaufführung der Tänzer Peter Pathé und Maria Hagen im Kabarett Bonbonnière, München (Ort laut Duvigneau, 1975; Literaturangabe siehe unten).
Plakatentwurf Walter Schnackenberg (Bad Lauterburg/Harz 1880 - Degerndorf/Inn 1961), Deutschland 1918.
Signiert im Druck Mitte links „Schnackenberg“. Druck von der Kunstanstalt Oscar Consée, München. Lithographie in den Farben Schwarz, Blau, Rot und Gelb auf leicht holzhaltigem Plakatdruckpapier. Größe des Plakats (Bogengröße) ca. 124,4 x 95,5 cm. Größe der Darstellung inklusive dem schwarzen Rand ca. 124,4 x 91,7 cm (ohne den hellgrauen linken, ca. 1 cm breiten Rand bzw. weißen rechten, ca. 2,8 cm breiten Rand; diese hellen Ränder wurde normalerweise in der Druckerei abgeschnitten).
Datierung des Plakats nach „Das Plakat, Zeitschrift des Vereins der Plakatfreunde e.V.“, 12. Jg. 1921, Heft 3 (Sonderheft Tanz u. Musik), S. 135, Farbabbildung Nr. 13.
Das Plakat ist ungefaltet und wurde aufgrund kleiner Randbeschädigungen und Einrisse auf Japanpapier aufgezogen. Im linken hellgrauen Rand: viele kleine Einrisse u. Fehlstellen sowie Knitterungen die bis in den schwarzen Rand hineinreichen. Im rechten weißen Rand: ein Ausriss (Originalstück wieder eingesetzt) ca. 3 x 6 cm, knapp in den schwarzen Rand reichend, ein Einriss ca. 8 cm (in den schwarzen Rand reichend). Obere rechte Ecke Fehlstelle im weißen Rand ca. 3 x 3,5 cm, knapp in den schwarzen Rand reichend. Im oberen Rand rechts, ein in etwa V-förmiger Einriss 7 cm (bis in den blauen Handbund des Tänzers reichend), im oberen Rand links, Einriss ca. 8,5 cm (durch den schwarzen Rand bis in die Darstellung reichend). Im unteren Rand zwei Einrisse von ca. 4 cm (durch den schwarzen Rand bis knapp in die Darstellung reichend). Schönes, breitrandiges Exemplar.
Code: 9012

Peter Pathe - Maria Hagen (english summary)
Poster for a show of the dancers Peter Pathé and Maria Hagen in the cabaret Bonbonnière, Munich (according to Duvigneau, 1975; see „References“).
Poster designed by Walter Schnackenberg (Bad Lauterburg/Harz 1880 - Degerndorf/Inn 1961), Germany 1918. Signed in the plate center left „Schnackenberg“. Printed by Kunstanstalt Oscar Consée, Munich. Lithography in black, blue, red and yellow on slightly ligneous paper.
Size of the sheet about 49 x 37 ½ inch. Image size including the black margin about 49 x 36 inch (without left light-grey and right white margin; this margins usually have been cut away by the printing office).
The poster is unfolded and has been backed with japan paper due to small defects and tears in the margins. In the left light-grey margin: a lot of minor paper loss, tears and creasing, reaching into the black margin. In the right white margin: one tear-out about 3 x 6 cm (original paper piece preserved), reaching a little bit into the black margin, one tear about 8 cm (reaching into the black margin). Upper right corner paper loss in the white margin about 3 x 3,5 cm, reaching a little bit into the black margin. In the upper margin right, a V-type tear of about 7 cm (reaching into the blue part of the shirt at the hand of the dancer), in the upper margin left, a tear of about ca. 8,5 cm (reaching through the black margin into the image). In the lower margin two tears of about 4 cm (reaching through the black margin a little bit into the image). A very good copy with wide margins. Code: 9012

Bibliografie - References:

Oscar Bie: Schnackenberg. Kostüme/Plakate und Dekorationen. München, 2. Auflage 1922 (1. Auflage erschien 1920). Farbtafel.

„Das Plakat, Zeitschrift des Vereins der Plakatfreunde e.V.“, 12. Jg. 1921, Heft 3 (Sonderheft Tanz u. Musik), S. 135, Farbabb. Nr. 13.

Gebrauchsgraphik-International Advertising Art. Hg. Eberhard Hölscher. München. Jg. 26, 1955. Heft 2, Seite 13 (s/w-Abb.).

Internationale Plakate 1871-1971. Ausstellungskatalog Haus der Kunst München, 1972. Katalog Nr. 346 (ohne Abb.).

Volker Duvigneau u. a.: Plakate in München 1840-1940. Münchner Stadtmuseum 1975 (2. Auflage 1978). Katalog Nr. 419 (ohne Abb.).

Ein umfangreicher Literaturnachweis zum Werk Walter Schnackenbergs findet sich in: „Die Alpträume und Visionen des Walter Schnackenberg. Ausstellungskatalog Galerie Bernd Dürr, München 1984. S. 79.

- verkauft/sold -

13 Odeon Casino

Plakat für das Nachtlokal Odeon Casino in München.
Plakatentwurf Walter Schnackenberg (Bad Lauterburg/Harz 1880 - Degerndorf/Inn 1961), Deutschland 1919.
Signiert im Druck unten rechts „Schnackenberg“. Druck von der Kunstanstalt Oscar Consée, Valleystr. 7-9, München. Lithographie in den Farben Schwarz, Blau, Orangebraun, Rosarot und Gelbgrün auf Plakatdruckpapier. Größe des Plakats (Bogengröße) ca. 125,9 x 95,2 cm. Größe der Darstellung ca. 120,5 x 87,5 cm.
Datierung des Plakats auf um 1920 nach Volker Duvigneau u. a.: Plakate in München 1840-1940. Münchner Stadtmuseum 1975. Katalog Nr. 451 (s/w-Abb auf Seite 121, Nr. 119). Der ursprüngliche Besitzer des hier angebotenen Plakats stand bis 1919 mit der Druckerei Consée in Kontakt, so dass ich eine Datierung auf 1919 für vertretbar halte.
Das Plakat ist ungefaltet. Obere rechte Ecke mit unbedeutendem Abriss 5 x 5 mm. Der rechte und linke weiße Rand wegen einiger kleiner Einrisse und Knitterungen mit Japanpapier hinterlegt, im linken weißen Rand aussen vereinzelte kleine Stockflecke. Im oberen Rand wenige kleine Einrisse mit Japanpapier hinterlegt. In den oberen Ecken kleine Nadellöcher. Schönes, breitrandiges Exemplar des seltenen Plakats.
Code: 9013

Odeon Casino (english summary)
Poster for the nightclub Odeon Casino, Munich.
Poster designed by Walter Schnackenberg (Bad Lauterburg/Harz 1880 - Degerndorf/Inn 1961), Germany 1919.
Signed in the plate in the lower margin right „Schnackenberg“. Printed by Kunstanstalt Oscar Consée, Valleystr. 7-9, Munich.
Lithography in black, blue, orange-brown, pink and yellow-green on paper.
Size of the sheet about 49 ½ x 37 ½ inch. Image size about 47 ½ x 34 ½ inch.
The poster is unfolded. Upper right corner with negligible paper loss 5 x 5 mm. The right and left white margin due to some small tears and slight creasing backed with japan paper, in the left white (outer) margin, some small fox-marks. In the upper margin some small tears backed with japan paper. In the upper corners pinholes. A near fine copy of this rare poster with wide margins. Code: 9013.

Bibliografie - References:

Oscar Bie: Schnackenberg. Kostüme/Plakate und Dekorationen. München, 2. Auflage 1922 (1. Auflage erschien 1920). Farbtafel.

„Das Plakat, Zeitschrift des Vereins der Plakatfreunde e.V.“, 12. Jg. 1921, Heft 1 (Sonderheft München), Farbtafel vor Seite 33.

Gebrauchsgraphik-International Advertising Art. Hg. Eberhard Hölscher. München. Jg. 26, 1955. Heft 2, Farbtafel Seite 15.

Internationale Plakate 1871-1971. Ausstellungskatalog Haus der Kunst München, 1972. Katalog Nr. 344 (o. Abb.).

Volker Duvigneau u. a.: Plakate in München 1840-1940. Münchner Stadtmuseum 1975 (2. Auflage 1978). Katalog Nr. 451 (s/w-Abb auf Seite 121, Nr. 119).

Christoph Stölzl (Hg.): Die Zwanziger Jahre in München. Münchner Stadtmuseum 1979. Katalog Nr. 804 (s/w-Abb.).

Ein umfangreicher Literaturnachweis zum Werk Walter Schnackenbergs findet sich in: „Die Alpträume und Visionen des Walter Schnackenberg. Ausstellungskatalog Galerie Bernd Dürr, München 1984. S. 79.


[ Back to Index Catalog 9 ]

[ Top ]